Durchführung

der Wahl

Die IHK-Wahl 2021 findet erstmals als Hybridwahl statt – das heißt: Sie können Ihre Stimme auch online abgeben.

Wie funktioniert die

Stimmabgabe bei der Onlinewahl?

  • Zugangsdaten zum Wahlportal den Briefwahlunterlagen entnehmen.
  • Mit Login und Passwort anmelden.
  • Vollversammlung und / oder Regionalausschusswahl anklicken.
  • Auf dem elektronischen Stimmzettel den oder die Kandidaten Ihrer Wahl kennzeichnen.
  • Absenden!

Wie funktioniert die

Stimmabgabe bei der Briefwahl?

  • Auf den Stimmzetteln (jeweils einer für die Vollversammlung und einer für den Regionalausschuss) den oder die Kandidaten Ihrer Wahl ankreuzen.
  • Stimmzettel in den Stimmzettelumschlag legen und diesen verschließen.
  • Wahlschein vollständig ausfüllen und mit Unterschrift versehen.
  • Stimmzettelumschlag und unterzeichneten Wahlschein in Rücksendeumschlag.
  • Verschlossenen Rücksendeumschlag innerhalb der Wahlfrist an die IHK für München und Oberbayern senden.

Wer überprüft den

korrekten Ablauf der Wahl?

Der Wahlausschuss bestimmt die Modalitäten der Wahl. Er wird zur Durchführung der Wahl von der Vollversammlung auf Vorschlag des Präsidiums gewählt.

Der Wahlausschuss bestimmt insbesondere auch die Fristen im Zusammenhang mit der Wahl und bestätigt die Wählerliste, prüft die Wahlbewerbungen / -vorschläge und stellt das Wahlergebnis fest. Er entscheidet über alle Fragen, die bei der Wahlhandlung oder bei der Ermittlung des Wahlergebnisses auftreten sowie über die Gültigkeit der abgegebenen Stimmen.

IHK Wahlbüro

Allgemeine Fragen zur IHK-Wahl 2021