FAQ

Online-Wahl 2021

Ab wann kann ich online wählen?‎

Das elektronische Wahlportal wird am 9. April 2021 um 9:00 Uhr freigeschaltet. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten (Login und Passwort) ab dem 9. April 2021 mit Ihren Wahlunterlagen automatisch per Post. Der Versand der Wahlunterlagen kann einige Tage in Anspruch nehmen.

Muss ich meine Zugangsdaten anfordern?‎

Nein. Die Zugangsdaten (Login und Passwort) zur Online-Wahl erhalten Sie persönlich/vertraulich als Wahlberechtigter ab dem 9. April 2021 postalisch mit Ihren Wahlunterlagen. Bitte achten Sie also ab 9. April 2021 besonders auf den Eingang der Wahlunterlagen. Informieren Sie ggf. rechtzeitig Ihr Sekretariat oder Ihre Poststelle. Der Versand der Wahlunterlagen kann einige Tage in Anspruch nehmen.

Ich habe meine Zugangsdaten nicht erhalten, was kann ich tun?‎

Ersatzunterlagen können nur auf Antrag bei Nichtzugang, nicht aber bei Verlust, ausgestellt werden. Sollten Sie also bis 16. April 2021 keine Wahlunterlagen erhalten haben, können Sie bis spätestens 29. April 2021 einen Antrag auf Neuausstellung an den Wahlausschuss richten. Das verbindliche Antragsformular hierzu finden Sie unter www.ihkwahl2021.de (auch abrufbar über www.ihk-muenchen.de). Einzelheiten zum Antrag auf Zweitwahlunterlagen entnehmen Sie bitte der Wahlbekanntmachung vom 7.April 2021, ebenfalls abrufbar unter vorgenannten Websites.

Meine Zugangsdaten sind beschädigt oder unleserlich. Was kann ‎ich tun?‎

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unverzüglich an die IHK für München und Oberbayern unter 089/5116 – 0.

Wie erfahre ich, welche Kandidaten/innen sich zur Wahl stellen?‎

Die Namen der Kandidaten/innen wurden im Februar 2021 bekannt gemacht uns sind im Internet veröffentlicht (www.ihkwahl2021.de). Sie finden die Kandidaten/innen selbstverständlich auch in der alphabetischen Reihenfolge ihrer Nachnamen auf dem Online- und Briefwahlstimmzettel.

Wie erfahre ich mehr über die Kandidaten/innen?‎

Wer mehr über die Kandidaten/innen erfahren möchte, sollte einen Blick auf https://ihkwahl2021.de/kandidaten-liste/ werfen. Auch finden Sie auf dem Stimmzettel (online oder Briefwahlstimmzettel) Angaben zu den Kandidaten/innen wie Funktion im Unternehmen o.ä..

Benötige ich einen bestimmten Browser, um online zu wählen?‎

Das Wahlsystem ist generell mit allen gängigen Internetbrowsern (z.B.: Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, Opera, Edge) kompatibel. Sollte das Online-Wahlportal für Sie nicht aufrufbar sein, kann dies an der Verwendung einer sehr alten Browser-Version liegen. Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version.

Weshalb muss ich Cookies erlauben, um das Wahlsystem zu ‎nutzen?‎

Mit dem Besuch des Online-Wahlportals wird ein sogenanntes „Session Cookie“ auf Ihrem Rechner angelegt. Dieses enthält keine personenbezogenen Daten, sondern dient allein der Funktionalität der Online-Wahl. Das Wahlgeheimnis bleibt gewahrt. Nach Beendigung des Wahlvorgangs werden die mit dem Cookie verbundenen Informationen (z.B. erfolgreiche Anmeldung ja/nein) automatisch gelöscht.

Wie kann ich meine Stimme online abgeben?‎

Als Wähler können Sie mit jedem webfähigen Endgerät (z.B. PC, Laptop oder Smartphone) online abstimmen. Das hierfür eingerichtete Wahlportal finden Sie unter www.ihk-onlinewahl2021.de oder durch Scannen des auf den Wahlunterlagen aufgedruckten QR-Codes. Die inhaltlichen Darstellungen des Wahlportals sind auf allen Endgeräten gleich. Der gezeigte Sichtbereich kann jedoch von Ihrer Bildschirmgröße und der hierzu getroffenen Einstellungen abhängen und ein Scrollen, in der mobilen Version auch ein Scrollen nach links und rechts erfordern.

In nur drei Schritten zu Ihrer Online-Stimmabgabe! Alle Details finden Sie direkt im Online-Wahlportal.

Weshalb habe ich zwei Zugangsdaten ‎‎(Vollversammlung/Regionalausschuss)?‎

Wer für die Vollversammlung und einen Regionalausschuss wahlberechtigt ist, erhält dafür jeweils eigene Zugangsdaten (lila Kennzeichnung: Vollversammlung; orangene Kennzeichnung: Regionalausschuss).Haben Sie erst ein Wahlrecht ausgeübt, loggen Sie sich auf der Startseite mit den verbleibenden Zugangsdaten erneut ein und geben Sie auch für das weitere Gremium Ihre Stimme ab. Jede Stimme zählt!

Kann ich meine Stimmabgabe korrigieren?‎

Eine Korrektur Ihrer Stimme ist bis zur verbindlichen Stimmabgabe (Button: „Endgültig abstimmen und absenden“) jederzeit möglich. Bitte verwenden Sie hierzu den Button „Korrigieren“. Erst mit dem Klick auf „Endgültig abstimmen und absenden“ wird Ihre Stimme anonym und verschlüsselt in der digitalen Wahlurne abgelegt. Ihre Zugangsdaten sind damit verbraucht, Sie können mit diesen nicht mehr erneut abstimmen. Denken Sie daran: Sie haben in der Regel zwei Stimmen – eine für die Vollversammlung und eine für Ihren Regionalausschuss.

Was passiert, wenn ich mehr oder keine Stimmen vergebe, als mir ‎maximal zur Verfügung stehen?‎

Eine Verteilung von mehr Kreuzen, als in der Wahlgruppe zu vergeben sind, ist nach § 14 Abs. 7 Satz 2 der Wahlordnung technisch auszuschließen, d.h. ein Absenden des Stimmzettels ist in diesem Fall nicht möglich. Sie können die Anzahl Ihrer vergebenen Kreuze durch nochmaligen Mausklick oder über den Button „Korrigieren“ ändern.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, kein Kreuz zu verteilen. In diesem Fall wird Ihr Stimmzettel als ungültig gewertet.

Was geschieht, wenn ich auf den Button “Wahlvorgang abbrechen“ ‎klicke?‎

Sie haben bis zur endgültigen Stimmabgabe jederzeit die Möglichkeit, den Wahlvorgang über den Button „Wahlvorgang abbrechen“ vorzeitig zu beenden. Ihre bisherigen Angaben werden aus rechtlichen Gründen für Sie nicht zwischen gespeichert. Sie können sich in diesem Fall innerhalb der Wahlfrist erneut am Online-Wahlportal anmelden, Ihre Auswahl treffen und endgültig abstimmen und absenden.

Wie lange kann ich meine Stimme abgeben?‎

Die Wahlfrist läuft bis zum 7. Mai 2021, 16:00 Uhr (d.h. das Online-Wahlportal schließt um 16:00 Uhr). Bis zu diesem Zeitpunkt muss der Stimmzettel spätestens auf dem Wahlserver gespeichert sein. Bitte beginnen Sie daher rechtzeitig mit Ihrem Online-Wahlvorgang.

Wie sicher ist die Online-Stimmabgabe?‎

Die IHK für München und Oberbayern nutzt die Wahl-Software der tualo solutions GmbH. Die tualo Wahlsoftware entspricht den Kriterien, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik nach Common Criteria Standards festgelegt wurden. Das Schutzprofil für sichere Online-Wahlprodukte ist an die im Grundgesetz verankerten Wahlrechtsgrundsätze (allgemein, geheim, frei, gleich, unmittelbar) angelehnt.

Ist das Wahlgeheimnis auch bei der Online-Stimmabgabe gewahrt?‎

Ja, das Wahlgeheimnis ist gewahrt. Nach Ihrer Anmeldung am Wahlsystem wird aus Ihren Zugangsdaten ein anonymes Token generiert, das keinen Rückschluss auf Ihre Identität zulässt. Ihre Stimmabgabe erfolgt dann anhand dieses Tokens, die Zugangsdaten werden nicht weiter übertragen. Nach endgültiger Stimmabgabe wird Ihr Token wieder gelöscht und das Wählerverzeichnis informiert, dass für Ihre Daten kein neues Token generiert werden darf. So weiß das Wählerverzeichnis anschließend, dass Sie (anonymisiert) an der Wahl teilgenommen haben, allerdings nicht, wie Ihre Wahlentscheidung ausgefallen ist. Abgegebene Stimmen werden ohne Bezug zum Wähler in der digitalen Urne abgelegt. Für die Auszählung der Stimmen, nach Ablauf der Wahlfrist, wird die digitale Urne durch den Wahlausschuss geöffnet.

Ich habe meine Zugangsdaten mehrfach falsch eingegeben, was ‎kann ich tun?‎

Bitte stellen Sie bei der Eingabe Ihrer Zugangsdaten sicher, dass die FESTSTELLTASTE nicht aktiviert ist und dass Sie die korrekte Groß- & Kleinschreibung verwenden. Wurden die Zugangsdaten mehrfach falsch eingegeben, wird Ihr Zugang aus Sicherheitsgründen vorrübergehend gesperrt. Nach wenigen Minuten können Sie es erneut versuchen.

Kann ich weiter wählen, wenn ich den Browser zwischendurch ‎geschlossen oder zu lang gewartet habe?‎

Sofern Sie den Browser zwischendurch geschlossen haben oder aufgrund von einer Inaktivität von mindestens 30 Minuten ausgeloggt wurden, können Sie sich über die Startseite erneut anmelden. Ihre Angaben werden bei Abbruch des Wahlvorganges aus rechtlichen Gründen für Sie nicht zwischen gespeichert. Solange keine endgültige Stimmabgabe (Button: „Endgültig abstimmen und absenden“) vorgenommen wurde, ist eine erneute Anmeldung innerhalb der Wahlfrist möglich.

Wie komme ich wieder zum Wahlsystem, wenn ich die Zurück-Taste ‎des Browsers geklickt habe?‎

Sofern Sie Ihre Stimme noch nicht endgültig abgegeben haben, müssen Sie sich erneut am Wahlsystem anmelden. Ihre Angaben werden aus rechtlichen Gründen für Sie nicht zwischen gespeichert. Solange keine verbindliche Stimmabgabe (Button: „Endgültig abstimmen und absenden“) vorgenommen wurde, ist eine erneute Anmeldung innerhalb der Wahlfrist möglich. Bitte verwenden Sie möglichst nur die Schaltflächen des Online-Wahlportals.

Kann ich, nachdem ich bereits per Brief gewählt habe, trotzdem ‎online wählen?‎

Alle Wahlberechtigten sind zur Ausübung Ihres jeweiligen Wahlrechts nur einmal berechtigt, d.h. Ihre Stimmabgabe darf nur einmal – entweder online oder per Briefwahl – erfolgen (§ 14 Abs. 1 Satz 5 Wahlordnung). Sollten Sie versehentlich Ihre Stimme per Online- und Briefwahl abgeben, zählt Ihre online abgegebene Stimme. Ihre Briefwahlstimme wird in diesem Fall aussortiert und für ungültig erklärt (§ 19 Abs. 3 Wahlordnung).

Wo und wann wird das Ergebnis bekannt gegeben?‎

Das Wahlergebnis wird voraussichtlich in der Woche vom 24. Mai 2021 auf der Website der IHK www.ihk-muenchen.de formal bekannt gemacht und im Weiteren auf der Wahlwebseite www.ihkwahl2021.de veröffentlicht. Auch erfolgt voraussichtlich in der IHK-Zeitschrift „Wirtschaft – Das IHK-Magazin für München und Oberbayern“ 06/2021 sowie in der Online-IHK-Zeitung „Wirtschaft – Die Zeitung der IHK für München und Oberbayern“ eine entsprechende Veröffentlichung.

Hinweis:

Die hier zusammengestellten FAQs zur Online-Wahl der IHK für München und Oberbayern sind ein Service für unsere Mitgliedsunternehmen. Sie enthalten nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann eine Haftung für ihre inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden. Sollten sich Ihnen weitere Fragen stellen oder Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an die IHK für München und Oberbayern unter 089/5116 – 0.

Wie funktioniert die

Stimmabgabe bei der Briefwahl?

  • Auf den Stimmzetteln (jeweils einer für die Vollversammlung und einer für den Regionalausschuss) den oder die Kandidaten Ihrer Wahl ankreuzen.
  • Stimmzettel in den Stimmzettelumschlag legen und diesen verschließen.
  • Wahlschein vollständig ausfüllen und mit Unterschrift versehen.
  • Stimmzettelumschlag und unterzeichneten Wahlschein in Rücksendeumschlag.
  • Verschlossenen Rücksendeumschlag innerhalb der Wahlfrist an die IHK für München und Oberbayern senden.

Wer überprüft den

korrekten Ablauf der Wahl?

Der Wahlausschuss bestimmt die Modalitäten der Wahl. Er wird zur Durchführung der Wahl von der Vollversammlung auf Vorschlag des Präsidiums gewählt.

Der Wahlausschuss bestimmt insbesondere auch die Fristen im Zusammenhang mit der Wahl und bestätigt die Wählerliste, prüft die Wahlbewerbungen / -vorschläge und stellt das Wahlergebnis fest. Er entscheidet über alle Fragen, die bei der Wahlhandlung oder bei der Ermittlung des Wahlergebnisses auftreten sowie über die Gültigkeit der abgegebenen Stimmen.

IHK Wahlbüro

Allgemeine Fragen zur IHK-Wahl 2021